Unsere Website unterstützt diesen Browser nicht  

My tube feeding Button

Reinigung und Plege bei einem Button

Wichtig zu beachten!

Sondennahrung ist ein guter Nährboden für das Wachstum von Bakterien. Ein zuverlässiger und hygienischer Umgang mit der Sonde, den Sondennahrungen und dem Überleitset ist sehr wichtig.

Allgemeine Hinweise

  • Spülen Sie die Sonde nach jeder Zufuhr von Nahrung und Medikamenten sorgfältig und vermeiden Sie, dass die Sonde verstopft.
  • Spülen Sie die Sonde 2x täglich, auch wenn keine Nahrung verabreicht wird.
  • Prüfen Sie die Sondenlage täglich anhand der aufgedruckten äusserlichen Markierung.

Allgemeine Informationen zur Pflege

  • Tägliche Kontrolle der Einstichstelle auf Rötungen, Entzündungen und Schwellungen.
  • Tägliche Hautpflege mit Wasser und Seife sowie täglich die Gastrotube mobilisieren.
  • Der Inhalt des Ballons des Buttons muss einmal pro Woche oder gemäss ärztlicher Empfehlung überprüft werden.

Tägliche Reinigung und Plege


1

Saubere Arbeitsfläche und Hände

Schaffen Sie eine saubere Arbeitsfläche, waschen Sie Ihre Hände mit Seife und trocknen Sie diese mit einem sauberen Tuch.

2

Stoma reinigen

Reinigen Sie die Haut rund um das Stoma (Sondeneinstichstelle) sorgfälltig mit warmem Wasser und milder Seife.

3

Sonde mobilisieren

Mobilisieren Sie die Sonde um das Einwachsen der Halteplatte in die Bauchwand zu verhindern: Drehen Sie die Sonde einmal um 360°.

Kontrolle des Ballons


1

Saubere Arbeitsfläche und Hände

Schaffen Sie eine saubere Arbeitsfläche, waschen Sie Ihre Hände mit Seife und trocknen Sie diese mit einem sauberen Tuch.

2

Steriles Wasser entziehen

Enziehen Sie mit Hilfe einer Spritze das sterile Wasser aus dem Ballon, mit welchem dieser geblockt ist.

3

Menge kontrollieren

Kontrollieren Sie die Menge des sterilen Wassers mit Hilfe der Spritze (Die Menge an sterilem Wasser, welche nötig ist um den Ballon korrekt zu blocken, finden Sie in der Bedienungsanleitung oder Fragen Sie Ihren Artz oder Ihren HomeCare-Spezialisten).

4

Wenn nötig ergänzen

Wenn nötig ergänzen Sie das sterile Wasser, indem Sie dieses bis zur benötigenten Menge in die Spritze aufziehen.

5

Ballon wieder Blocken

Spritzen Sie die korrekte Menge an sterilem Wasser wieder zurück in den Ballon, damit dieser wieder geblockt ist.

Wichtig!

  • Ballon nicht mit Luft füllen.
  • Der Inhalt des Ballons muss einmal pro Woche oder gemäss ärztlicher Empfehlung überprüft werden.