Neurologische Störungen

Auch Kinder können an neurologischen Störungen leiden

Neurologische Störungen bei Kindern

Kurzbeschreibung: Von immer wieder auftretenden Kopfschmerzen bis hin zu Epilepsie – Säuglinge und Kinder können manchmal an neurologischen Störungen leiden. Die richtige Diagnose und Behandlung sowie Veränderungen der Lebensgewohnheiten sind wichtige Massnahmen, damit es dem Kind besser geht.


Im Kindesalter können neurologische Erkrankungen sehr besorgniserregend sein. Zu den neurologischen Störungen zählen verschiedenste Erkrankungen, die sich auf die Gehirnentwicklung des Kindes auswirken und von unterschiedlichen Faktoren verursacht werden. Beispiele für häufiger vorkommende neurologische Störungen sind anhaltende Kopfschmerzen oder Migräne, Entwicklungsstörungen oder Störungen der motorischen Fähigkeiten, Schlaganfall, Tourette-Syndrom, Zerebralparese (Bewegungs- und Haltungsstörung durch eine Verletzung oder Missbildung des kindlichen Gehirns) und Autismus. Manche dieser Erkrankungen sind genetisch bedingt, andere werden durch Verletzungen oder Krankheiten hervorgerufen und bei manchen ist die Ursache immer noch unklar.1*


Ein Grund, warum neurologische Störungen bei Kindern so besorgniserregend sind, ist die Tatsache, dass sich das kindliche Nervensystem, Gehirn und Rückenmark noch in Entwicklung befinden. Und von den häufiger auftretenden Störungen sind mehrere hunderttausend Kinder betroffen.2 Glücklicherweise können viele dieser Krankheiten mit der richtigen Diagnose und Behandlung erfolgreich behandelt werden, sodass für das Kind eine normale Entwicklung bis zum Erwachsenenalter möglich ist.


Die Diagnose und Therapie ist abhängig von der jeweiligen Erkrankung. Es gibt jedoch einen gemeinsamen Faktor, der bei diesen und auch anderen Krankheiten eine Rolle spielt: die richtige Ernährung. So ist im Fall von Zerebralparese, einer Schädigung des Gehirns, die die korrekte motorische Entwicklung beeinträchtigt, eine Beurteilung der erforderlichen Nährstoffzufuhr und der Art der Nahrungsaufnahme wichtig, da das normale Essverhalten erschwert sein kann.3 Nestlé Health Science beschäftigt sich mit diesen und vielen anderen Kinderkrankheiten und entwickelt aktiv Ernährungstherapien für die Bedürfnisse unserer kleinsten Patienten mit dem Ziel, ihre Lebensqualität zu verbessern.


http://www.hopkinsmedicine.org/neurology_neurosurgery/centers_clinics/pediatric-neurology/conditions/index.html.. Zugriff: Dezember 2014. http://www.neurology.org/content/68/5/326,http://members.sirweb.org/members/misc/Hirtz.pdf .. Zugriff: Dezember 2014. http://www.medicine.virginia.edu/clinical/departments/medicine/divisions/digestive-health/nutrition-support-team/nutrition-articles/WittenbrookArticle.pdf.. Zugriff: Dezember 2014.


*Die aufgeführten Symptome und Krankheiten stellen keine vollständige Liste dar; die tatsächliche Patientensymptomatik kann abweichen.



Ähnliche Produkte