Unsere Website unterstützt diesen Browser nicht  

Kuhmilcheiweissallergie


Für Säuglinge und Kleinkinder mit einer Kumilcheiweissallerie (KMPA) und / oder anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat Nestlé Health Science Spezialnahrungen entwickelt. Damit kann eine Kuhmilcheiweissallergie frühzeitig behandelt werden - mit dem richtigen Produkt von Anfang an. Die 3 Spezialnahrungen erfüllen die Bedürfnisse von Kindern, Eltern und medizinischen Fachpersonal gleichermassen.


Mit einer Prävalenz von bis zu 3 Prozent ist die KMPA eine der häufigsten Nahrungsmittelallergien bei Säuglingen. Althéra®, Alfaré® und Alfamino® bieten eine Stufenlösung für das Erst- und Zweitlinien Diätmanagement der Kuhmilcheiweissallergie und multipler Nahrungsmittelallergien

UNSERE ERNÄHRUNGSLÖSUNGEN BEI KUHMILCHEIWEISSALLERGIE

WICHTIGER HINWEIS: Mütter sollen ermutigt werden ihr Baby zu stillen, auch wenn eine Kuhmilcheiweissallergie vorliegt. Dies erfordert eine qualifizierte Ernährungsberatung, um jegliche Quelle von Kuhmilcheiweiss in der Ernährung der Mutter auszuschliessen. Bei einer Entscheidung für eine Spezialnahrung ist die auf dem Etikett befindliche Gebrauchsanweisung zu beachten. Nicht abgekochtes Wasser, nicht sterilisierte Flasche, falsche Verdünnung, unsachgemässe Lagerung, Zubereitung und Nahrungsgabe können zu Erkrankungen des Kindes führen. Spezialnahrungen sind Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät), die unter medizinischer Kontrolle angewendet werden müssen.