Unsere Website unterstützt diesen Browser nicht  

Wie lässt sich eine leichte kognitive Beeinträchtigung behandeln?

Ärzte können Menschen, bei denen eine leichte kognitive Beeinträchtigung (MCI) diagnostiziert wurde, zu Änderungen des Lebensstils anspornen, z. B. zu Aktivitäten, die das Gehirn anregen, und zur Änderung des Ernährungsverhaltens. Sie können auch zu einer nicht-medikamentösen Behandlung raten, z. B. zu diätetischen Massnahmen, die darauf abzielen, die Energie im Gehirn zu erhöhen, um die niedrigeren Glukosespiegel im Gehirn zu kompensieren.

Es ist wichtig, dass Menschen, bei denen eine leichte kognitive Beeinträchtigung (MCI) diagnostiziert wurde, einen gesunden Lebensstil führen. Damit kann die Wahrscheinlichkeit verringert werden, dass eine MCI zu Demenz fortschreitet, aber auch der mit MCI verbundenen geringeren Lebenserwartung entgegengewirkt werden. Bluthochdruck, ein hoher Cholesterinspiegel, Fettleibigkeit, Depression, Diabetes und Herzerkrankungen wurden alle mit einem höheren Risiko für MCI und Demenz in Verbindung gebracht. Deshalb ist es wichtig, diese Erkrankungen mit geeigneten, von Ihrem Arzt verordneten Medikamenten oder Behandlungsmethoden effektiv zu behandeln.

Darüber hinaus entscheiden Ärzte, welche Empfehlungen am wirksamsten sind, um die Kognition bei Menschen mit MCI zu erhalten oder zu verbessern. Unter den verschiedenen Empfehlungen sind die folgenden besonders hervorzuheben:

  • Starken Alkoholkonsum vermeiden und das Rauchen aufgeben
  • Gewohnte Abläufe einhalten
  • Sich geistig betätigen
  • Änderungen an der Umgebung vornehmen, um Gedächtnisprobleme zu verringern
  • Stress und Angst reduzieren
  • Gedächtnisstützen verwenden, wie z. B. ein Tagebuch, Timer oder Wecker, und Aktivitäten zur Anregung des Gehirns fördern
  • Körperliche Aktivitäten steigern und eine mediterrane Ernährung befolgen​

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (MCI) unter einer spezifischen ernährungsbezogenen Intervention Verbesserungen des Gedächtnisses und der kognitiven Funktion einstellen können. MCI-Patienten zeigten eine bessere Worterinnerung, konnten schneller denken und mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen, nachdem sie den BrainXpert  Energiekomplex 6 Monate lang zweimal täglich eingenommen hatten.

Literatur

  1. Alzheimer’s Society. Factsheet 470LP. 2015. Verfügbar unter:
    https://www.alzheimers.org.uk/sites/default/files/2019-09/470lp-what-is-mild-cognitive-impairment-mci-190521.pdf

Erfahren Sie mehr über MCI Klicken sie