Kau- Und Schluckstörungen

Kau- Und Schluckstörungen

Statistiken zeigen, dass 40% der über 75-Jährigen1 Schluckbeschwerden aufweisen. Bis zu 66% aller Betroffenen sind Bewohner von Pflegeeinrichtungen.2 Allerdings bleibt die Mehrzahl der Schluckstörungsfälle oft unerkannt und somit unbehandelt.

Die Symptome nehmen den Betroffenen Lebensqualität und können bei Vernachlässigung zu ernsthaften Problemen führen: Austrocknung oder schwere Lungenentzündungen durch Verschlucken von Flüssigkeiten oder Speisen.

Um Komplikationen von Schluckstörungen vorzubeugen bzw. zu beseitigen, steht das Küchen- und Pflegepersonal von Senioreneinrichtungen vor einer grossen Herausforderung:

Das Schlucken flüssiger Nahrungsmittel bereitet Patienten mit Kau und Schluckbeschwerden häufig Probleme. Die empfohlene Basistherapie für diese Patienten besteht in der Eindickung der Getränke und Speisen.

Bei der Verwendung von angedickten Speisen oder Getränken tragen diese Lebensmittel auch zur Flüssigkeitszufuhr bei, da das gebundene Wasser im Organismus freigesetzt wird und somit dem Körper zur Verfügung steht.

Zum einen müssen die zubereiteten Speisen auf den erhöhten Nährstoffbedarf bzw. auf die individuelle Schluckfähigkeit des Betroffenen zugeschnitten sein und zum anderen ist ein natürliches Aussehen und Schmackhaftigkeit gefordert.

Mit den Produkten auf den nachfolgenden Seiten zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten auf: Sie können schnell und einfach Speisen und Getränke eindicken, Süssspeisen oder Desserts anrichten oder als Alternative die Instant-Pulver zur Herstellung eines Milchbreis einsetzen.


Produkte